Die wichtigsten Fragen bei einem Zeckenstich

Warum zählt laut Robert Koch Institut (RKI) jede Sekunde?

Zitat: Die schnellstmögliche Entfernung der Zecke ist von großer Bedeutung bei der Prävention der Lyme-Borreliose. Mehr

Warum sind Kitas & Schulen gegen die Empfehlung des RKI?

Wir dürfen nicht ist die gängigste Antwort. Das Gegenteil ist richtig: Rechtslage 

Rechtslage
§ 323c StGB.pdf
PDF-Dokument [226.7 KB]

Wie sind die Heilungsaussichten?

Je später die Latenz erkannt wird, desto schlechter sind die Aussichten. Glück hat, wer nach der Infektion die Wanderröte entwickelt und zeitnah erfolgreich mit Antibiotika geheilt wird. Leider entwickelt sie sich selten*, folglich werden latente Infektionen somit Borreliose meist riskiert. 

Wie selten erscheint die so wichtige Wanderröte nach Infektionen?

Nach Einführung der Meldepflicht wurden 5.860 Infektionen mit Wanderröte in einem Jahr aus Bayern gemeldet. Laut Studie des RKI Absatz 3 erfahren 27% der Kinder jährlich einen Zeckenstich. Am Beispiel der Gesamtbevölkerung Bayerns kalkuliert: Wenn statt 27% nur 10% der 12 Mio Menschen gestochen werden, sind mindestens 1 Mio Zeckenstiche zu beklagen. Da laut LGL Bayern 10 - 20 % der Zecken infiziert sind, reduziert sich die Zahl auf mindestens 100.000 infektionsriskante Zeckenstiche. Wenn bei der Hälfte die infektionsfreie Zeit z.B. durch Arztbesuche oder über Nacht überschritten ist, können mindestens 50.000 latente Infektionen in Bayern jährlich kalkuliert werden. Dagegen sind 5.860 Dank Wanderröte augenfällige Infektionen  selten. Ca. 90 % der Infektionen sind latent und bleiben unbehandelt.

Hier finden Sie uns

TechnaNova GmbH
Karlstr. 22
65185 Wiesbaden

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 0611 8907528+49 0611 8907528

 

Oder senden Sie eine Email

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TechnaNova GmbH Nymphia Zeckenentferner Tel.: +49 (0) 611 8907528

Anrufen

E-Mail