Zeckenentferner für Mini Zecken. Apotheke. Nymphia.
Zeckenentferner für Mini Zecken. Apotheke. Nymphia.
       

Zecke oder Muttermal. Mini Zecke entfernen. Zeckennymphe entfernen.

Nymphia Zeckenentferner für Zecken am Menschen

So hilfreich alte Zeckenentferner für große Zecken sind, so empfehlenswert ist Nymphia® für kleine. Fragen Sie Ihren Apotheker nach einem Zeckenentferner für Nymphen! 

Konform mit den Kriterien des Robert Koch Instituts: 

RKI - konform greifen, ziehen und restlos entfernen

Quelle: zeckenhilfe.de

Zecke oder Muttermal

Die mini Zecken am Menschen sind farblich und von der Größe einem Muttermal ähnlich. So getarnt und den Stich betäubend bleiben sie erst mal unbemerkt. Mehr zum Zeckenstich 

Mini Zecke entfernen

Zecken durchlaufen die Stadien Larve, Nymphe und Adulte. Der Mensch wird oft von der Zecke des Stadiums Nymphe gestochen. Um die ein Millimeter kleine Zecke entfernen zu können, bedarf es der Präzision. Die Drahtspitze am Nymphia Zeckenentferner mißt nur 60 Mikrometer und wird dem Anspruch kinderleichter Zeckenentfernung ohne Übung gerecht. Wer die winzige Zecke entfernen muß, kommt an Präzision nicht vorbei. 

Zeckennymphe entfernen

Konkret handelt es sich bei Zecken am Menschen oft um die sog. Zeckennymphen. Sie müssen schnellstmöglich entfernt werden, um einer möglichen Infektion vorzubeugen. Dank Nymphia ein Kinderspiel. Es ist nicht zu befürchten, daß die Zecke nicht ganz entfernt wird. Wenn die Zecke nicht vollständig entfernt wird, kann es laut Robert Koch Institut zu einer Entzündung kommen. Zecke ziehen oder Zecke rausdrehen? Die oft diskutierte Frage ist vom RKI mit möglichst nicht drehen eindeutig beantwortet. Um die Zecke mit Pinzette entfernen zu können, bedarf es einer äußerst spitzen Splitterpinzette, die hautnah an den Mundwerkzeugen der Zecke angesetzt werden muß. Weil mini Zecken gefährlich sind, ist Prävention vor dem Stich der allerbeste Schutz. So schützen Sie sich vor Zeckenstichen. Doch ganz auszuschließen ist die Gefahr in Wald und Wiese nicht. Dann bestehen folgende Infektionsrisiken mit gesundheitlichen Folgen: Selten und tendenziell in der Südhälfte Deutschlands übertragen sie Viren, die Hirnhautentzündungen verursachen können. Gegen die sog. FSME ist eine Impfung möglich und in Risikogebieten empfohlen. Oft und in ganz Deutschland jedoch sind Bakterien, sog. Borrelien ursächlich für Erkrankungen vielfältiger Art, und eine Impfung gibt es nicht. Die Hauptbeschwerden: ein permanenter Erschöpfungs- und Krankheitszustand, chronische Schmerzen, Erkrankung von Gelenken und Muskeln, Gehirn, Rückenmark und Nerven, des Herzens, des Magen-Darm-Traktes, des Auges neben zahlreichen sonstigen Organerkrankungen. Fast immer wird die Hirnleistung beeinträchtigt. Besonders schlimm: Die Krankheit verläuft oft chronisch über Jahre oder Jahrzehnte, mitunter lebenslang. Einziger Schutz vor chronischer Erkrankung sind Antibiotika, die im Frühstadium rasch, vollständig und ursächlich heilen. Dies setzt voraus, daß die oft latente Infektion diagnostiziert wird. Laut RKI sind 7% der Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren latent infiziert. Wer jetzt, z.B. Jahre nach dem Zeckenstich erkrankt, erfährt keine Heilung durch Antibiotika. Fast immer werden die Symptome statt die Ursache behandelt, weil so spät Antibiotika i.d.R. versagen. Nymphia® ist Prävention vor jeglicher Behandlung, auch vor Antibiotika.

Mehr zur Infektion mit Borrelien

Kleine Zecke entfernen: Sofort und präzise

Bester Schutz beim Zeckenstich ist die schnellstmögliche Entfernung, weil die Infektion durch Borrelien verzögert erfolgt. Bereits nach zwei Stunden beginnt das Risiko, wobei nach so kurzer Zeit die Infektion eher unwahrscheinlich ist. Laut Robert Koch Institut ist das Borreliose Infektionsrisiko nach einem Zeitfenster von 12 Stunden signifikant. Doch wie lange die Minizecke schon sticht ist selten bekannt. Sofort und präzise entfernt ist somit bester Schutz vor der Infektion. Nymphia® ist im Scheckkartenformat verpackt und sofort zur Hand.

Zecke nicht ganz entfernt

Das RKI empfiehlt möglichst alle Teile der Zecke aus der Haut zu entfernen, um eine Entzündung zu vermeiden. Mit dem Nymphia Zeckenentferner ist diese Empfehlung erfüllt. Sollten ausnahmsweise Teile der Zecke in der Haut zurück bleiben, werden diese nach einiger Zeit abgestoßen.  

Nach meiner Meinung weichen apothekenübliche Zeckenentferner von den Kriterien des RKI bzw. der BZgA ab. Ein Vergleich der Instrumente nach diesen Entfernungskriterien:

Die Kriterien des RKI und der BZgA

  • Zecke möglichst nicht drehen 1
  • Zecke nicht quetschen 2
  • Möglichst wenig Manipulation 3 (= max. 1 Versuch)

Abweichungen sind rot markiert

Nymphia®

Kein Drehen, kein Quetschen und dank Präzision max. ein Versuch. Die Produktauslegung für Laien sorgt für kinderleichte Anwendung. Daher der konkrete Verwendungszweck für kleine winzige Nymphen. Künftig mit dem Zusatz RKI-konform. 

Zeckenzange

Sofern die Greifer über einen Millimeter dickbackig sind, klemmen sie den gesamten Zeckenkörper ein. Die Entfernung erfolgt je nach Model dr​ehend oder ziehend. Zu geringer Klemmdruck rutscht bei Zug ab, mehr als ein Versuch ist erforderlich. Zu hoher Klemmdruck quetscht den Zeckenkörper. 

Zeckenpinzette, Splitterpinzette

Die Greifer erweitern sich mit zunehmendem Abstand von der Spitze. Insbes. von Laien nicht exakt mit der Spitze und hautnah gegriffen, quetscht ab einem Millimeter Breite der Greifer den gesamten Zeckenkörper, falls der Klemmdruck zu hoch ist. 

Zu geringer Klemmdruck rutscht ab, mehr als ein Versuch ist erforderlich. 

Zeckenkarte

Ein keilförmiger Schlitz greift an engster Stelle automatisch die Mundwerkzeuge und nicht den Zeckenkörper. Weil "kleine Zecken entfernen" nicht mehr wie einst auf der apothekenüblichen Verpackung steht, ist mehr als ein Versuch zu befürchten. Wird die Zecke nicht mit dem ersten Versuch entfernt, steigt das Risiko, dass sie Krankheitserreger in die Wunde abgibt (z. B. Borreliose-Bakterien)

Twister oder Zeckenhaken

Wie bei der Zeckenkarte greift ein keilförmiger Schlitz die Mundwerkzeuge und nicht den Zeckenkörper. Obwohl Ziehen die einfachere Anwendung mit geringst möglicher Manipulation ist, wird der Twister dem Produktnamen und der Gebrauchsanleitung entsprechend gedreht. Gleiches Produkt für gößere Zecken am Tier mit dem Namen Zeckenhaken ist somit ziehend in der Anwendung.

Quellen

1 nicht drehen Robert Koch Institut, rki.de,

http://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/FSME/Zecken/Zecken.html
(Wie wird eine Zecke richtig entfernt)

 

2 nicht quetschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, kindergesundheit-info.de,

https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/zeckenschutz0/

(Zecken richtig entfernen)

 

3 Möglichst wenig Manipulation Robert Koch Institut, rki.de, 

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_LymeBorreliose.html#doc2398672bodyText10

(Präventive Maßnahmen)

Resümee

Am Menschen sind es oft die winzig kleinen Nymphen

  • Zunehmend in Kitas und Schulen im Soforteinsatz
  • Über 138000 Mal verkauft, neuer Stand der Technik
  • Im Scheckkartenformat verpackt, sofort zur Hand
  • Produktauslegung für Laien, kinderleicht angewandt

In Ihrer Apotheke: Bestehen Sie auf "für Nymphen"

Quellen

Die Hauptbeschwerden 

Ehem. Patientenbeauftragter der Bundesregierung, bundesregierung.de, 

https://archiv.bundesregierung.de/archiv-de/zeckenstiche-nicht-unterschaetzen-und-verharmlosen-402746
(Zeckenstiche nicht unterschätzen und verharmlosen / 13. August 2010)

 

Mitunter lebenslang: 

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, svlfg.de,

https://www.svlfg.de/borreliose-bk

(Borreliose - Wann zahlt die Berufsgenossenschaft)

 

Antibiotika- bzw. Symptombehandlung 

Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V, awmf.org,

https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-071l_S3_Neuroborreliose_2018-4-verlaengert.pdf

(Leitlinie Neuroborreliose / 03. November 2020)

 

 

7% der Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren infiziert 

Robert Koch Institut, rki.de,

https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2012/Ausgaben/14_12.pdf?__blob=publicationFile

(Seroprävalenz der Lyme-Borreliose bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland. Epidemiologisches Bulletin 2012, Nr. 14, S. 118) 

Referenzen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TechnaNova GmbH Karlstr. 22 65185 Wiesbaden Nymphia Zeckenentferner Tel.: +49 (0) 611 8907528 hello@zeckenentfernung.info

Anrufen

E-Mail